Unterstützende Hausmittel gegen die Erkältung

Hausmittel gegen die Erkältung

Zur Vorbeugung einer Erkältung ist gründliches Hände waschen das A und O: Es verhindert, dass Erkältungsviren über die Hände auf die Schleimhäute in Mund, Nase und Auge übertragen werden und somit in den Körper eindringen. Trotz aller Vorsicht, manchmal ist die Erkältung dann doch da. Aber auch in diesem Fall sind Sie keineswegs hilflos – wehren Sie sich!

BoxaGrippal® befreit Ihre Nase und Nebenhöhlen, lindert erkältungsbedingte Schmerzen wie Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen und senkt zudem das Fieber. Zusätzlich zu BoxaGrippal® können bestimmte Hausmittel das Wohlbefinden verbessern.

Wenn Ihre Nasen- und Mundschleimhäute gut befeuchtet sind, sind sie weniger anfällig für Erkältungsviren. Aber gerade im Winter werden die Schleimhäute durch die trockene Heizungsluft regelrecht ausgetrocknet. Unser Tipp: Wasserschalen oder regelmäßig ausgewechselte feuchte Handtücher auf den Heizkörper legen. So wird die Luftfeuchtigkeit erhöht und das tut Ihren Schleimhäuten und somit auch Ihrer Gesundheit gut.
Nachts reicht in der Regel ein dünner Schlafanzug und eine leichte Decke- packen Sie sich nicht zu dick ein, wenn Sie unter einer erhöhten Temperatur oder Fieber leiden. Ist der Schlafanzug dennoch durchgeschwitzt, sollten Sie ihn am besten gleich wechseln.
Benutzte Taschentücher sind regelrechte Virenschleudern. Zum Schnäuzen oder Niesen sollten Sie daher Einweg-Taschentücher aus Papier verwenden, die nach Gebrauch direkt am besten in einen verschließbaren Mülleimer entsorgt werden.
Durch das Schwitzen, wenn während der Erkältung die Körpertemperatur erhöht ist, verliert Ihr Körper viel Flüssigkeit. Sie sollten daher ausreichend trinken. Probieren Sie doch einmal eine warme Hühnersuppe - die Wärme im Hals wird bei einer Erkältung oft als sehr angenehm empfunden. Zudem ist die Suppe eine wertvolle Mahlzeit, wenn man ohnehin keinen großen Hunger hat. Wenn Ihnen nicht nach Suppe ist, kochen Sie sich einen heißen Tee und süßen sie ihn beispielsweise mit Honig, denn Honig beruhigt zusätzlich die gereizten Stellen im Hals.
Manchmal kann es wahre Wunder wirken, wenn einen die Erkältung so richtig erwischt hat und man von einem lieben Menschen auf Brust und Rücken mit ätherischen Ölen eingerieben wird. Kleinkinder sollten jedoch nicht mit ätherischen Ölen eingerieben werden. Lassen Sie sich am besten in Ihrer Apotheke beraten.
Wer zusätzlich zur Einnahme von BoxaGrippal® etwas gegen sein Fieber tun möchte, kann kalte Wadenwickel anbringen. So geht´s: Tauchen Sie zwei Leinentücher in kühles Wasser. Danach wringen Sie die Tücher aus und wickeln sie straff um beide Waden- die Füße bleiben frei. Menschen, die einen empfindlichen Kreislauf haben, kühlen immer nur ein Bein zur selben Zeit. Nachdem sich die Wadenwickel erwärmt haben (ca. nach 10-20 Minuten) können Sie das Wickeln bis zu dreimal wiederholen.
Ein warmes Vollbad tut einfach immer gut - vor allem, wenn man erkältet ist. In der Badewanne können Sie so richtig entspannen, während gleichzeitig die Durchblutung angeregt wird. Ein Badezusatz mit ätherischen Ölen kann zudem das Durchatmen erleichtern. Die Wassertemperatur sollte etwa 38°C haben, nicht wärmer. Wenn Sie erhöhte Temperatur oder Fieber haben, sollten Sie jedoch aufgrund der Anstrengung für Ihren Kreislauf auf das Bad verzichten.

Diese Website verwendet Cookies, z.B. um Inhalte zu personalisieren.
Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können der Nutzung von Google Analytics widersprechen.

.

ImpressumKontaktNutzungsbedingungen

Schließen ×